KTM 1190 Adventure R

001-KTM Adventure 1190 R - Links

In Anlehnung an den Adventure Urgedanken entstand in Mattighofen die Steigerung der 1190 Adventure. Hinter dem Zusatz „R“ verbirgt sich die Seele des ursprünglichen KTM Abenteuers – puristisch, rau, sportlich anspruchsvoll für Fahrer und Maschine. Mit einem in allen Aspekten an dieses Anforderungsprofil angepassten Fahrwerk und mit maßgeschneidert abgestimmten Assistenzsystemen richtet sich die Adventure R an all jene, die es mit dem Begriff „Abenteuer“ noch wörtlicher nehmen. Die 1190 Adventure R ist zweifellos die geländegängigste Zweizylinder-Enduro. Punkt.

Es spielt keine Rolle welcher Untergrund sich den 21 und 18 Zoll großen Rädern entgegen stellt. In Ihrem Segment profitiert die „R“ wie kein anderes Motorrad in diesem Bereich vom unglaublichen Erfahrungsschatz aus Jahrzehnten im härtesten Motorsport. Das Paket aus Geometrie, Gewichtsverteilung, Bodenfreiheit, Ergonomie sowie durchweg besten Komponenten stempelt das Bike zu einer echten Offroad-Fahrmaschine. Getreu dem Motto „geht nicht gibt’s nicht“ wird die neueste Generation erste Wahl der Globetrotter sein. Als idealer Partner für die Erkundung der Welt erweist sich die Adventure R nicht zuletzt durch ihre schier unendliche Anwendungs-Bandbreite. Ob schnelle Autobahnetappe oder entlegener Trail - rasend schnell oder betont ruhig. Und vor allem …. überall.



Serien-Ausstattung

Die 1190 Adventure R ist nicht nur leichter, stärker und berechenbarer denn je, dank des gesenkten Verbrauchs, des 23-Liter-Tanks und der verlängerten Inspektionsintervalle auf 15.000 km braucht sie auch seltener einen Zwischenstopp. 

Serienmäßig ist die Adventure R bereits reichhaltig ausgestattet. Sie ist nicht nur die leichteste, stärkste und vielseitigste Travel Enduro, sondern auch die mit dem besten Austattungspaket. Dadurch bietet sie deutlich mehr für’s Geld als eine ihrer geschätzten Konkurrentinnen.

Reichhaltigste Serienausstattung:

C-ABS, MTC (Motorcycle Traction Control), Multifunktionscockpit, Tagfahrlicht, Led-Blinker, Einstellbare Ergonomie, Verstellbare Windschildhöhe, Superstabile Offroad-Speichenräder, Wegfahrsperre, Alulenker (ball burnished und konfisziert), Gepäckrack und Kofferhalter, Servo-Lüfter, Handguards, Hauptständer, Stahl-Sturzbügel, TPMS (Tire Pressure Measurement System).



Zubehör


GPS Anbauadapter von Touratech

002-KTM Adventure 1190 R - Navihalter

Der im KTM Zubehör erhältliche Halter für Navigationsgeräte taugt nichts. Ich hatte ihn montiert und weiß wovon ich spreche. Der aus Plastik hergestellte Halter ist umständlich zu montieren, instabil und schlecht einstellbar. Die Alternative ist der Halter von Touratech. Der besitzt wie üblich eine Stange aus Rundmaterial (12 mm Durchmesser) und ist einfach zu montieren. Darauf lässt sich mit Schellen der stoß-entkoppelten Touratech Navi-Halter montieren. Einfache Montage und stabil. Leider nicht ganz vibrationsfrei. 


Endschalldämpfer von Akrapovic

003-KTM Adventure 1190 R - Akrapovic

Der Akrapovic Endschalldämpfer klingt nicht nur besser sondern sieht auch deutlich besser aus als der original KTM Endschalldämpfer. Dafür muss man aber auch ca. 800 Euro auf den Tisch legen. Die Carbon Abdeckung gibt dem Topf zusätzlich eine edele Optik. Den Endschalldämpfer von Akrapovic gibt es im Zubehörprogramm von KTM. Ein anderes Mapping ist nicht notwendig.




Gelenkfußrasten von Pivot Pegz

005-01042014 Pivot Pegz

Die Pivot Pegz Gelenkfußrasten sorgen für mehr Flexibilität auf dem Motorrad. Ich habe sie mittlerweile an allen Bikes montiert. Nicht nur im Offroad Bereich sind diese Fussrasten empfehlenswert. Diese Fussrasten gehen mit einem Federgelenk den Bewegungen des Fußes nach vorne und hinten bis zu 20 Grad Neigung mit. Sie haben eine breite und flache Trittfläche und durch die großen Öffnungen kann der Dreck besser nach unten fallen. Auch im Strassenbetrieb sorgen diese Rasten für ein Plus an Komfort. Entweder man liebt sie oder man hasst sie. Ich finde sie einfach klasse.


Lampenschutzgitter von Touratech

005-KTM Adventure 1190 R - Lampengitter

Auf Schotterstrecken passiert es immer wieder (besonders wenn man hinter René fährt), dass der Scheinwerfer durch Steinschlag von vorausfahrenden Motorrädern beschädigt wird. Der Touratech Scheinwerferschutz aus Edelstahl verhindert das wirksam. Durch den Schnellverschluß gibt es die Möglichkeit den Schutz je nach Bedarf aufzuklippen oder abzunehmen. Das Fahren mit Gitter ist ja auf deutschen Straßen verboten.



Handschützer von Touratech

006-KTM Adventure 1190 R - Handschützer

Entsprechende Handprotektoren dürfen natürlich an einer Enduro nicht fehlen. Sie schützen nicht nur bei einem Sturz, sondern auch gegen Wind und Wetter. Es gibt bessere, zugegeben. An einer Sportenduro bevorzuge ich Handprotektoren mit eingearbeitetem Metallbügel. Die schützen natürlich deutlich besser. Die Touratech Handschützer sind jedoch sehr stabil und bieten mit den optional erhältlichen Spoilern einen recht guten Schutz.



Tankrucksack Sandstorm 2 von Enduristan

004-10012014 Enduristan Tankrucksack

Der Tankrucksack ist einfach super. Er verfügt über ein 100% wasserdichtes Hauptfach, und das ohne irgendeine Regenhaube. Dank einer patentierten Lösung läßt sich das Volumen des Tankrucksack teleskopartig stufenlos von 13-20 Liter verstellen. Hochelastische Riemen von ROKstraps sorgen auch auf härtesten Pisten für einen straffen Sitz. Schnellverschlüsse erlauben rasches Tanken und einfachste Befestigung. Ein großzügig bemessenes wasserdichtes Kartenfach ist selbstverständlich. Die Konstruktion ist komplett verschweißt und klasse verarbeitet. 


Koffersystem ZEGA Pro von Touratech

008-KTM Adventure 1190 R - Koffersystem

Das Alu-Koffersystem ist sehr robust gebaut und das stabilste am Markt erhältliche System. Der Träger ist aus 18 mm Edelstahl Rundrohr und ebenfalls extrem stabil. Die 31 und 45 Liter fassenden Koffer sind wasserdicht, staubdicht und sehr gut verarbeitet. Der Deckel und der Boden sind verschweißt, wodurch eine maximale Verbindungssteifigkeit erreicht wird. Die Koffer sind mit Schlössern ausgestattet. Wenn man wie ich, Innenstaschen nutzt, dann können die Koffer auf der Reise diebstahlsicher am Motorrad bleiben.


Koffer Zubehör von Touratech

009-KTM Adventure 1190 R - Kofferzubehör

Zahlreiches Zubehör wird für die Koffer von Touratech angeboten. Für meine Marokko Reise habe ich mich für 2 Kanisterhalter 3 Liter entschieden und für einen doppelten Flaschenhalter. Die Ösen für die Haltegurte sind mit Kunststoff geschützt, damit sich die Gurte bei den Vibrationen nicht durchscheuern.






Motor und Technik


Motor

Der potente V2 Motor mit 1195 ccm Hubraum stammt aus dem KTM Superbike 1190 RC8 R und liefert alles, was eine Travel-Enduro der Spitzenklasse braucht: starken Antritt für den Offroad-Einsatz, mächtig Punch für die Tour bei voller Zuladung und 150 PS Spitzenleistung, wenn es darauf ankommt. Nach fünf Jahren im Superbike extrem ausgereift, verbraucht der extrem leichte Vierventiler trotz überall überlegener Leistung nicht nur wesentlich weniger als sein Vorgänger, er dehnt die Service-Intervalle der 1190 Adventure R auch auf Portemonnaie-freundliche 15.000 km.

001-KTM Motor

Bei der Anpassung des Superbike-Twins an den Einsatz in der Adventure R hilft fortschrittlichste Technik:

  • Die Doppelzündung senkt Verbrauch wie Emissionen und sorgt für Laufruhe und souveräne Kraft auch im Drehzahlkeller.
  • Das Drive-by-Wire sichert die perfekte Entfaltung des reichlich zur Verfügung stehenden Drehmoments.
  • Die Traktionskontrolle MTC (Motorcycle Traction Control) gewährleistet sportlichen, aber voll kontrollierten Vortrieb auf jedem Untergrund und in allen Situationen.
  • Die neue Anti-Hopping-Kupplung unterbindet Hinterradstempeln und reduziert die Handkraft beim Kuppeln.


Drive-By-Wire

Garant für sanfte Gasannahme, nicht einfach nur ohne Gaszug: Das Drive-by-Wire der 1190 Adventure R sichert die perfekte Entfaltung des reichlich zur Verfügung stehenden Drehmoments. Dazu übersetzt es die Gasbefehle des Fahrers elektronisch in optimal zum Fahrzustand passende Drosselklappenöffnung. Das DBW folgt der strengen Sicherheitsnorm DIN 26262 aus dem Automobilbereich.

Anti-Hopping-Kupplung

Die Anti-Hopping-Kupplung öffnet nicht nur, wenn das Motorrückdrehmoment zu hoch wird, sondern schließt auch, wenn Du auf Zug gehst. Ersteres verhindert lästiges Hinterradstempeln beim scharfen Bremsen oder im Schiebebetrieb – Zweiteres reduziert die Handkraft beim Kuppeln und ermöglicht so das Ziehen und Dosieren mit dem kleinen Finger – was Energie beim Fahren spart.

Zylinderköpfe

Wesentliche Gründe für die herausragende Performance des V-Twins mit 75° Zylinderwinkel sind die hochmodernen Vierventil-Zylinderköpfe mit Doppelzündung, strömungsgünstigen Kanälen und Schlepphebeltrieb über DLC-beschichtete Schlepphebel und je zwei oben liegenden Nockenwelle.

Doppelzündung

Die Doppelzündung steuert die beiden unterschiedlich großen Zündkerzen je Zylinderkopf unabhängig voneinander jederzeit so, dass effizientere Verbrennung sowie ein sanfterer und optimal gesteuerter Verbrennungsablauf erreicht werden. Das Ergebnis: noch mehr noch besser dosierbare Leistung, weniger Verbrauch, geringere Emissionen.

Kolben

Die aus der Formel 1 entlehnte Kasten-in-Kasten-Struktur der Kolben bewirkt höchste Belastbarkeit trotz extrem flacher und leichter Bauart. Auf diese Weise können die oszillierenden Massen minimiert und damit das Ansprechverhalten und die Drehfreude des Motors optimiert werden. Neu 2013: alle Kolbenhemden tragen eine hochmoderne Hart-Anodisierung, die nicht nur besonders widerstandsfähig ist, sondern auch die Reibung minimiert.

Kurbelwelle

Die strömungsoptimierte Form der Kurbelwangen bewirkt verlustarmen Lauf des Kurbeltriebs, die angepasste Massenverteilung der Kurbelwelle samt Lichtmaschinenrotor erhöhen die Laufkultur. Beides zusammen optimiert das Lastwechselverhalten des Motors.

DLC Beschichtung

DLC (Diamond-Like-Carbon) steht für eine extrem harte, widerstandsfähige und tribologisch (also vom Gleitverhalten) besonders geeignete Beschichtung, die KTM in vielen Motorteilen einsetzt (Schlepphebel, Kolbenbolzen etc.).


Fahrwerk

Fahrwerk

Die 1190 Adventure R ist die alternativlose Wahl für alle jene, die mit einer Travel-Enduro off road keine Kompromisse eingehen wollen. Größere Räder – 21 Zoll vorn, 18 Zoll hinten – volle 220 Millimeter Federweg vorn und hinten sowie ein voll einstellbares Fahrwerk optimieren ihre Geländetauglichkeit. Auf Wunsch lassen sich auf die 21 Zoll (vorn) und 18 Zoll (hinten) großen Räder grobe Stollenreifen montieren, die den Einsatzbereich nochmals dramatisch erweitern. Wüste? Kein Problem!


Leistungsgewicht

Die herausragende Kombination aus Leichtbau am Fahrwerk mit den ebenfalls sehr leichten und leistungsstarken Motoren macht die KTM 1190 Adventure R zum Primus in Sachen Leistungsgewicht und damit in Sachen Fahrdynamik. Ihr Gewicht von nur 235 kg – vollgetankt mit reichlichen 23 Litern Kraftstoff versteht sich – macht die 1190 Adventure R nach KTM typischer Manier zu einem der leichtesten Motorrädern ihres Segments. Weitere Gründe für die herausragende Fahrdynamik sind die hervorragende Geometrie, die sehr ausgewogenen Steifigkeitsverteilung und die hohe Qualität der verwendeten Federelemente. Diese Zutaten führen aber nicht nur zu leichtfüßigem Handling, sondern auch zu einem Sicherheitsplus, denn es fällt buchstäblich leichter, ein leichtes Motorrad um einen Gefahrenpunkt zu zirkeln als ein schweres.

Rahmen

Chrom-Molybdänstahl-Gitterrohrrahmen aus dünnwandigem Chrom-Molybdän-Edelstahl. Der Rahmen steuert hervorragender Fahrwerksgeometrie bei, ist superstabil und wiegt gerade 9,8 kg. Konsequenter Leichtbau, der zum niedrigen Gesamtgewicht von nur 217 kg (fahrfertig, ohne Benzin) bzw. 235 kg vollgetankt beiträgt.

Federelemente

Die stabile Upside-Down-Telegabel mit 48 mm Innenrohrdurchmesser und das Federbein von WP Suspension ermöglichen dank vielfacher Einstellmöglichkeiten eine optimale Anpassung des Fahrwerks an den individuellen Einsatzzweck der vielseitigen 1190 Adventure R.

Schwinge

Die Druckguss-Fachwerkschwinge ist nicht nur besonders leicht und stabil, sondern auch besonders präzise gefertigt sowie konstruktiv optimal in Sachen Biegeverhalten und Steifigkeit angepasst.

Bremsen

Präzise dosierbar, kraftvoll und fadingfrei: Für mehr als angemessene Verzögerung trägt die 1190 Adventure R Brembo Bremsen mit den feinsten Zutaten wie zwei schwimmenden 320 mm Bremsscheiben, radial verschraubten Vierkolben-Bremssätteln oder einer radial wirkenden Handpumpe. Hinten fließt die Bremsenergie in eine groß dimensionierte 268 mm Scheibe. Und nicht zu vergessen: Alles unterstützt vom Bosch 9ME C-ABS.

Reifen

Offroad-Maßstäbe verlangen nach passenden Werkzeugen: Die 1190 Adventure R rollt bewusst auf Rädern in 21" und 18"-Durchmessern - wer wirklich in die Wüste will, findet eine große Auswahl an echten Offroad-Reifen dieser Dimensionen. Serienmäßig sind supergriffige und haltbare Continental Trail Attack II der Dimensionen 90/90 ZR (260) 21 und 150/70 ZR (260) 18 montiert - extrem vielseitig und übrigens auch schon erstaunlich offroad-tauglich.

Tubeless Speichenräder

Tubeless-Drahtspeichenräder für Schlauchlosreifen mit KTM- patentierten und luftdichten Felgenbetten - passend zum Offroad-Anspruch der Adventure R in 21" und 18"-Durchmessern. Die Felgen der 1190 Adventure R verbinden alle Vorteile eines Schlauchlosreifens (leichte Montage und dynamische Vorteile durch den gesparten Schlauch) mit der Stabilität und Widerstandsfähigkeit eines Drahtspeichenrades. Der Aufbau macht die Felgen der Adventure R erheblich widerstandsfähiger als alle Guss- und Speichenräder des Wettbewerbs – ein Bonus auch und erst recht im harten Offroad-Einsatz.

Lenkungsdämpfer

Bei so viel vortreibender Kraft wird das Vorderrad schon mal leicht, was bei unebener Straße oder nach leichten Impulsen am Lenker schnell zu unangenehmen Lenkerschlagen führen kann. Die Adventure R unterbindet dieses sicher durch einen zuverlässigen und sensibel arbeitenden WP-Lenkungsdämpfer.


Sicherheit / Sensorik


003-KTM

C-ABS (combined ABS) und Offroad Modus

Sichere Verzögerung auf höchstem Niveau: Das serienmäßige, kombinierte Antiblockiersystem C-ABS (Combined ABS) der 1190 Adventures wurde in enger Zusammenarbeit mit Bosch entwickelt und setzt nicht nur den hochwertigsten Modulator (9ME), sondern auch aktuellste Software ein.

Vorteile und Eigenschaften des C-ABS:

  • Garantiert extrem kurze Bremswege.
  • Die Hinterradbremse wird beim Ziehen der Vorderradbremse immer gezielt mitgebremst, um die Fahrstabilität beim Bremsvorgang zu optimieren.
  • Bei Bedarf lässt es sich nicht nur abschalten, sondern auch im Offroad-Modus einsetzen - eine echte Weltneuheit.
  • Komplexe Berechnungs-Algorithmen tragen zur Überschlagsunterbindung bei.


Offroad Modus

Der Offroad Modus des C-ABS erlaubt dem Fahrer, nach Wunsch das Hinterrad zu blockieren, Vorraussetzung für engagiertes Offroad-Fahren und gezielt gesetzte Slides. Auch im Offroad-Mode wirkt am Vorderrad weiterhin die ABS-Funktion.

MTC (Motorcycle Traktion Control)

Die Traktionskontrolle MTC (Motorcycle Traction Control) gewährleistet sportlichen, aber voll kontrollierten Vortrieb auf jedem Untergrund. Signalisiert wird ihr Eingreifen durch ein gelb blinkendes LED im völlig neuen VDO Multifunktionsdisplay. Für unterschiedlich zulässigen Schlupf am Hinterrad bietet das übrigens abschaltbare MTC vier verschiedene Modi, die per Schalter am linken Lenkergriff gewählt werden. In enger Zusammenarbeit mit Bosch entwickelt, greift es in Millisekunden ein, wenn das Hinterrad unpassend zum Fahrzustand seine Drehzahl verändert. Dazu nutzt es die schnelle Eingriffszeit des Drive by Wire Systems, um den Vortrieb schräglagenabhängig auf ein sicheres Maß zu reduzieren. Abhängig vom MTC-Mode stellt das EMS (Engine Management System) übrigens passende Leistung parat – etwa „nur“ noch 100 statt 150 PS im Rain-Mode.

Vier verschiedene MTC Modi:

  • Sport: Zum Herantasten für Unerschrockene: Lässt ordentlich und spürbar Schlupf zu, Slidegefühl inklusive!
  • Street: Sanftes Regeln für komfortable, ungestörte Fahrt bei voller Motorleistung.
  • Rain: Frühzeitiges Eingreifen und minimaler Schlupf bei Nässe, auf maximal 100 PS reduzierte Motorleistung.
  • Offroad: bis zu 100 Prozent Schlupf – also doppelte Raddrehzahl - für ambitionierten Gelände-Einsatz. Kontrollierte Offroad-Slides zum Herantasten, auf maximal 100 PS reduzierte Motorleistung.
  • Off-Mode: Wer’s besser kann als die MTC genießt den Vortrieb jederzeit ganz nach eigenem Gusto ohne elektronische Hilfeleistung.

TPMS (Tire Pressure Measurement System)

Die serienmässige Reifenluftdrucküberwachung TPMS überwacht den Reifenluftdruck (im Display ablesbar) und warnt den Fahrer im Fall von Druckverlust etwa durch einen Reifenschaden.



Technische Daten - KTM 1190 Adventure R (2013)


Antrieb

Motorbauart:   Zweizylinder-Viertakt-Otto-Motor, 75 Grad V-Anordnung, flüssigkeitsgekühlt 

Hubraum:   1195 ccm

Bohrung / Hub:   105 mm / 69 mm

Leistung:   110 kW (150 PS) bei 9.500 U/min

Max. Drehmoment:   125 Nm bei 7.500 U/min

Starter /Batterie:   E-Starter / 12V 11,2 Ah

Getriebe:   6-Gang, klauengeschaltet

Motorschmierung:   Druckumlaufschmierung mit 3 Motorpumpen

Steuerung:   4V / DOHC

Kupplung:   PASC Antihopping Kupplung, hydraulisch betätigt

Kühlung:   Flüssigkeitskühlung, permanente Umwälzung der Kühlflüssigkeit durch Wasserpumpe

Motormanagement / Zündung:   Keihin EMS mit DBW und Doppelzündung

Traktionskontrolle:   MTC (4-Modi, abschaltbar)


Fahrwerk

Rahmen:   Gitterrohrrahmen aus Chrom-Molybdän-Stahlrohren, pulverbeschichtet

Rahmenheck:   Aluminium

Lenker:   Aluminium, konfisziert, Durchmesser 28/22

Federung vorne:   Gabel WP Suspension Up Side Down / 48 mm

Federung hinten:   Federbein WP Suspension Monoshock

Federweg vorne / hinten:   220 mm / 220 mm

Bremse vorne:   2 x Brembo Vierkolben-Radialfestsattel, Bremsscheiben-Durchmesser 320 mm

Bremse hinten:   Brembo Zweikolben-Festsattel, Bremsscheiben-Durchmesser 267 mm

Bremsanlage:   Bosch 9ME Combined-ABS (inkl. Offroad-Modus abschaltbar)

Räder:   Saxxess Speichenräder mit Alu-Tubelessfelgen

Felgen vorne / hinten:   2,5 x 21“ / 4,5 x 18“

Bereifung vorne / hinten:   Heidenau K60 Scout mit 90/90–21 M/C 54T und 150/70 B-18 M/C 70T 

Kette:   X-Ring 5/8 x 5/16"

Radstand:   1.580 mm

Sitzhöhe unbelastet:   890 mm

Bodenfreiheit unbelastet:   250 mm

Tankinhalt:   23 Liter, davon 3,5 Liter Reserve

Kraftstoff:   Superkraftstoff bleifrei ROZ 95, mit "Bad Fuel Dongle" weniger

Gewicht:   ca. 217 kg ohne Kraftstoff

Topspeed:   250 km/h


015-KTM Adventure 1190 R - Halbrechts


014-KTM Adventure 1190 R - Vorne-Hinten



013-KTM Adventure 1190 R - Links von vorne
© MOTO-TOURER  2017  All rights reserved