WHEELS-AND-WAVES-FESTIVAL-2018-5453

Die Idee ….

Es gibt eine Idee …  

Einmal zum "Wheels and Waves“ Festival. Tausende Motorradfans pilgern zu diesem Kultevent nach Biarritz an die französische Atlantikküste. Das legendäre Festival findet sonst immer im Juni statt. Das ist terminlich für eine schöne An- oder Abreise von Deutschland durch die Pyrenäen oder auch auf einer anderer Route wetterbedingt schwierig. Aufgrund der Corona-Krise in diesem Jahr musste der Termin in den September verschoben werden und ist damit alleine schon klimatisch optimal. Und, man kann mit etwas mehr Zeit eine schöne Tour drumherum basteln und einen Urlaub daraus machen :-)


Die Tour ….

Die Tour könnte vielleicht in Valencia starten, ein bißchen durch das schöne Andalusien tingeln, quer durch Spanien zum Festival nach Biarritz fahren und dann durch die Pyrenäen, die Westalpen und die Schweiz zurück fahren. Oder man könnte in Barcelona starten, quer durch die Pyrenäen zum Festival nach Biarritz fahren, an der Atlantikküste entlang tingeln und quer durch Frankreich zurück fahren. Diese schönen Regionen geben so viele Möglichkeiten …. Wir freuen uns schon auf die Planung!


IMG 3116

Das Festival ….

"Biker Nerds" in Surfers Paradise

Es ist das neunte Wheels and Waves Festival und findet vom 3. bis 6. September in Biarritz statt. Am Fuße der Cité de l'Océan in Biarritz, nur einen Steinwurf vom Strand entfernt, liegt das Waves Village, der Sammelpunkt und das Herzstück des Festivals Wheels and Waves, seit neun Jahren Treffpunkt für ganz spezielle Motorradfans. Ein buntes Völkchen von Bikern, vor allem aus der Customizing-Szene, pilgert alljährlich dort hin. Eine Mischung aus Motorrad-Esprit, Kunst, Musik und Kulinarik wartet dort auf die Zweiradenthusiasten mit Faible für den Surf- und Skatesport aus der ganzen Welt.

Dieses Jahr lockt bereits zum zweiten Mal das „Backyard Project“, ein Custom Motorrad-Wettbewerb für alle. Für Abwechslung sorgt der wilde Skateboard-Wettbewerb „Hit the Deck“, der in wenigen Jahren zu einem der Höhepunkte des Festivals geworden ist. Indian Motorcycle unterstützt das Festival bereits zum dritten Mal in Folge als Hauptsponsor und legt in der Wall of Death oder beim Flat Track Racing eine große Show hin.

Jeden Tag nach den Rennen zelebriert das Festival die „Rückkehr der Helden“ und verleiht Preise auf der Hauptbühne. Wenn die Nacht hereinbricht, ist es Zeit für Konzerte und Freiluftkino.

Da das Surfen im Baskenland eine Lebensart ist, gehört dieser Sport von Anfang an zum Festival. Am Strand von Milady sehen die Zuschauer die Surfer, während sie selbst am Strand entspannen können. Der „Log Surf-Wettbewerb“ ist ein klassischer Longboard-Wettbewerb, der die besten lokalen und internationalen Longboarder zusammen bringt. Die Surf-Wettbewerbe finden je nach Seegang während des gesamten Festivals statt.

Daneben finden natürlich Motorradrennen im ganzen Baskenland, über einen Zeitraum von vier Tagen, statt, zum Beispiel das Bergrennen „Punks Peak“, die kurvenreiche „Deus Swank Rally“ im Landesinneren bei Saint-Pée-sur-Nivelle oder das „EL Rollo Flat track“-Rennen.

Weil auch die Kunst zur unerschöpflichen Quelle der Inspiration bei Wheels und Waves gehören soll, bietet die Ausstellung „Artride“ jedes Jahr renommierten Künstlern aus der ganzen Welt die Möglichkeit, sich mit den Themen des Festivals auseinanderzusetzen. Sein Kommen zugesagt für dieses Jahr hat beispielsweise Akihiro-Nagaider, Gewinner des Wheels and Waves „Best-Of-Wettbewerbs“ der Mooneyes Hot Rod Custom Show Yokohama in Japan. Der Künstler reist eigens aus Japan an und präsentiert sein Motorrad, begleitet von seinem Designer Kazuki Endo. Für das fünftägige Event werden Tickets in den unterschiedlichsten Kategorien online angeboten.


Nächste Schritte ….

- Tickets

- Buchen der Unterkunft

- Spedition für die Motorräder zur Anreise

- Tourplanung


Infos ….

www.wheels-and-waves.com



IMG_3116

© MOTO-TOURER  2001-2020  All rights reserved